Auffrischimpfung gegen Meningokokken?

28. Januar 2022

Guten Tag,

Mein Sohn (17 Monate alt) wird heute mit der Impfung gegen Menningokokken A,C,W,Y geimpft. Nächstes Jahr sollen wir uns beim reisen noch mal mit der Impfung ab 2 Jahren impfen oder ist die Nimendrix Impfung (ab 12 Monate) einmalig?

Wären die Antikörper genug?

Danke!

Der von Ihnen genannte Impfstoff gegen Meningokokken A, C, W und Y ist für Säuglinge ab dem Alter von sechs Wochen, ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene zugelassen.

Für Säuglinge im Alter von 6 Wochen bis 6 Monaten werden zwei Dosen im Abstand von zwei Monaten empfohlen. Ab dem Alter von 6 Monaten wird in der Regel eine Dosis des ACWY-Impfstoffs verabreicht. Gemäß Fachinformation zum Impfstoff (ema.europa.eu/…/nimenrix) kann bei Kleinkindern mit hohem Risiko für eine schwere (invasive) Meningokokken-Erkrankung eine zweite Dosis im Abstand von mindestens 2 Monaten erwogen werden.

Für Kinder, die eine Grundimmunisierung gegen Meningokokken A, C, W und Y im Säuglingsalter (vor dem ersten Geburtstag) erhalten haben, wird im Alter von einem Jahr und mit einem Abstand von mindestens 2 Monaten zur letzten Impfung eine Auffrischimpfung empfohlen. Auch bei Personen, die im Kleinkindalter (älter als 12 Monate) geimpft wurden und die weiterhin einem hohen Risiko für eine Erkrankung durch Meningokokken A, C, W oder Y ausgesetzt sind, kann eine Auffrischimpfung in Betracht gezogen werden. Denn im Laufe der Zeit wurde eine Abnahme der Antikörpertiter beobachtet. Die Bedeutung dieser Beobachtung für den Schutz vor Erkrankung ist allerdings unklar, da der Impfschutz nicht nur über Antikörper, sondern auch über andere, sogenannte zelluläre Immunreaktionen vermittelt wird.

Die Ständige Impfkommission STIKO empfiehlt in ihren Empfehlungen zu Reiseimpfungen (rki.de/…/14_21.pdf, Seite 64) Auffrischimpfungen mit dem Meningokokken-ACWY-Impfstoff im 5-Jahres-Abstand.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuelle Impfempfehlung geben können und lassen Sie sich in Ihrer Kinderarztpraxis oder bei einem reisemedizinisch tätigen Arzt / einer Ärztin beraten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

*Die in den Antworten gegebenen Informationen entsprechen dem wissenschaftlichen Stand zum Zeitpunkt der Erstellung.
prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.