Dürfen frühere ausländische Impfungen in neuen Impfpass übertragen werden?

1. Mai 2017

Hallo!

Wir sind vor 5 Jahren mit Impfunterlagen aus den USA zurückgekehrt. Unsere Kinder haben dort alle wichtigen Impfungen erhalten. Kann ich die Unterlagen aus den USA in den deutschen Impfpass umtragen lassen? und wenn ja, an wen wende ich mich? Denn mein Kinderarzt hat sich bisher der Thematik nicht angenommen.

Sehr geehrte Eltern,

in Deutschland wird der internationale Impfausweis verwendet, der von der Weltgesundheitsorganisation WHO standardisiert wurde. Dieser wird in Deutschland den Eltern bei den ersten Impfungen ihrer Kinder ausgehändigt. Wenn Ihnen ein solcher Impfausweis vorliegt, werden dort die weiteren durchgeführten Impfungen dokumentiert.

Nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG § 22) ist es nicht zulässig, Eintragungen aus alten Impfausweisen in einen aktuellen Ausweis zu übertragen. Nur der impfende Arzt bzw. die Ärztin kann durchgeführte Impfungen im Impfpass dokumentieren. Ist dies nicht möglich, hat bei Bedarf das Gesundheitsamt Inhalte von Impfbescheinigungen in den Impfausweis einzutragen. Die Impfdokumentation muss Datum der Schutzimpfung, Chargen-Nummer und Bezeichnung des Impfstoffs, Name der Krankheit, gegen die geimpft wurde, sowie neben Name und Anschrift auch die Unterschrift des impfenden Arztes/der Ärztin bzw. eine Bestätigung des Gesundheitsamtes umfassen. Würde beispielsweise nur in den neuen Impfpass übertragen, wann gegen welche Krankheit geimpft wurde, könnten wichtige Angaben verloren gehen. Daher sind alle Impfunterlagen stets gut aufzubewahren. Weitere Informationen finden Sie beim Robert Koch-Institut unter rki.de/…/faq_impfen_RechtlFragen_ges.html

Bitte lassen Sie bei Ihrem Kinderarzt/Ihrer Kinderärztin auf der Grundlage Ihrer bisherigen Impfunterlagen überprüfen, welche Impfungen entsprechend den deutschen Impfempfehlungen (gesundes-kind.de/…/) bei Ihren Kindern noch anstehen. Denken Sie außerdem bitte auch an Ihren eigenen Impfschutz. Fehlende Impfungen sollten baldmöglichst durchgeführt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat um Prof. Dr. med. Markus Knuf vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.