Impfschema Sechsfach-Impfung?

19. November 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir haben unsere Tochter erst mit 16 Wochen impfen (6fach-Impfung) lassen. In den ersten Wochen war aufgrund eines Verdachts auf eine Stoffwechselstörung (VLCAD - hat sich nicht bestätigt) und ständigem Blut im Stuhl sehr viel Unruhe, sodass wir entschieden hatten (als sich alles mit 12 Wochen gelegt hatte) noch ein paar Wochen Ruhe einkehren zu lassen. Mittlerweile hat sie auch 4 Wochen nach der 1. Impfung die 2. erhalten.

Unser Kinderarzt hat uns allerdings nun darauf hingewiesen, dass sie, da der Impfstart 4 Wochen später als von der STIKO empfohlen war, eine 3. Impfung erhalten muss (4 Wochen nach der 2. benötigt) - quasi nach dem alten Schema 3:1.

Ich bin nun irritiert und finde nichts dazu auf der STIKO Seite, lediglich für zu früh geborene Kinder wird dort noch 3:1 empfohlen. Über eine kurze Rückmeldung und Ihre Einschätzung bin ich Ihnen sehr dankbar.

Für Sechsfach-Impfstoffe zum Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten (Pertussis), Kinderlähmung (Poliomyelitis), Haemophilus influenzae (Hib) und Hepatitis B sind sowohl ein 2+1- als auch ein 3+1-Impfschema zugelassen.

Die Ständige Impfkommission STIKO empfiehlt für reifgeborene Säuglinge das 2+1-Impfschema mit zwei Impfungen ab dem Alter von 2 Monaten im Mindestabstand von 2 Monaten und einer dritten Dosis mindestens 6 Monate später ab dem Alter von 11 Monaten.

Früher empfahl die STIKO allgemein das 3+1-Schema, bei dem zwischen den ersten drei Impfungen jeweils ein Abstand von mindestens einem Monat liegt und zwischen dritter und vierter Impfung ein Abstand von mindestens 6 Monaten. Dieses Impfschema wird jetzt nur noch für Frühgeborene empfohlen, die vier Impfstoffdosen im Alter von 2, 3, 4 und 11 Monaten erhalten sollten.

Dass bei Ihrer Tochter die erste Impfung mit 16 Wochen erfolgte statt wie empfohlen im Alter von 2 Monaten, spielt für die Wahl des Impfschemas keine Rolle. Relevant ist jedoch die Einhaltung der empfohlenen Abstände. Der STIKO zufolge muss eine bereits begonnene Impfserie, bei der die ersten beiden Impfstoffdosen im Abstand von einem Monat (vier Wochen) verabreicht wurden, nach dem 3+1-Schema abgeschlossen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter rki.de/…/faq_impfen_Impfschema_ges.html.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuelle Impfempfehlung geben können und lassen Sie sich von einem Kinderarzt bzw. einer Kinderärztin Ihres Vertrauens persönlich beraten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

*Die in den Antworten gegebenen Informationen entsprechen dem wissenschaftlichen Stand zum Zeitpunkt der Erstellung.
prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.