Impfung gegen Hepatitis B nachholen?

18. August 2015

Liebes Expertenteam,

mein Sohn ist 18 Monate. Er ist nach Stiko bis auf Rota und Hepatitis durchgeimpft. im 21 LM erfolgt noch die 2. MMRV.
Jetzt, wo er älter und stabiler ist, möchte ich gerne die Hepatitisimpfung nachholen. Was macht Sinn? Sollte ich noch warten? Ist das auch eine 3x Impfung?
Herzlichen Dank!

Sehr geehrte/r Mutter/Vater,

die Impfung gegen Hepatitis B wird öffentlich empfohlen, weil diese Krankheit chronisch verlaufen kann und dann langfristig schwere Leberschäden nach sich ziehen kann. Je jünger das Kind, umso größer dieses Risiko.
Bevor die Impfung 1995 eingeführt wurde, gab es eine breite Diskussion, ob und zu welchem Zeitpunkt geimpft werden sollte, da Hepatitis B in Deutschland vergleichsweise selten ist. Die Impfung im Kindesalter setzte sich in den Folgejahren zunächst nur langsam durch. Aber wenige Jahre später gingen die Neuerkrankungen an Hepatitis B dann langsam zurück.
Für die Impfung spricht außerdem:
- Bis heute gibt es keine gut wirksame Behandlung gegen diese Viren.
- Der Impfschutz hält mindestens mehrere Jahrzehnte, wie man inzwischen weiß.
- Die Impfung ist gut verträglich.
- Eine Hepatitis-B-Infektion kann viele Jahre unbemerkt bleiben. Daher erklärt sich auch, dass rund 90% der Infizierten nicht wissen, wo sie sich angesteckt haben.
- Impfungen wirken nur vorbeugend - warum also warten?

Es ist ohne weiteres möglich, den Impfschutz innerhalb eines halben Jahres mit drei Impfdosen nachzuholen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Website unter gesundes-kind.de/…/hepatitis-b-info.jsp

Bester Ansprechpartner für Ihre Fragen ist Ihr/e Kinderarzt/ärztin.

Mit feundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat um Prof. Dr. med. Markus Knuf vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.