Impfung gegen Hepatitis B überdosiert?

2. September 2015

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Knuf,

mein Sohn ist im Mai 2015 geboren, wurde direkt nach der Geburt mit Hepatitis B geimpft, und nach einem Monat nochmal geimpft, sollte dann 6 Monate(ca.November) nach der Geburt 3. Impfung gegen Hepatitis B bekommen. In der U4 wurde klassische 6x Impfung(auch mit Hepatitis B) gestartet und wird noch 3 Mals wiederholt.

Meine Frage ist, ob die Impfung gegen Hepatitis B überdosiert wird. Wenn das nicht gut für das Baby ist, welche Möglichkeit haben wir, was können wir als Eltern oder kann der Kinderarzt tun. Bekommt man irgendwo 5x Impfung? Unsere Kinderärztin hat gemeint, dass es kein Problem sein sollte, ist ihr aber auch nicht sicher.

Besten Dank im Voraus!

Zhu

Sehr geehrte Eltern,

grundsätzlich sollte eine begonnenen Impfserie mit dem Impfstoff abgeschlossen werden, mit dem begonnen wurde.
Fünffachimpfstoff ist derzeit nur mit Verzögerung erhältlich, da der eine Hersteller auf unbestimmte Zeit nicht liefert und der zweite Hersteller nicht so schnell mit der Lieferung nachkommt. Bis etwa Mitte Oktober soll wieder mehr verfügbar sein.
nach einer Überdosierung von Hepatitis-B-Impfstoff sind bisher keine negativen Auswirkungen bekannt geworden. Dennoch wird sie natürlich nach Möglichkeit vermieden.

Für die nun bei Ihnen entstandene Situation gibt es keine pauschale Regel. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus der Ferne keine individuelle Beratung durchführen können. Bester Ansprechpartner für das weitere Vorgehen ist tatsächlich Ihre Kinderärztin, die Ihre persönliche Situation insgesamt kennt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Gesundes-Kind Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.