Impfung nach Knochenmarktransplantation?

4. November 2015

Hallo,
ist eine Grippe-Impfung sinnvoll und ohne schädliche Nebenwirkungen, wenn mein Kind kein funktionierendes Immunsystem hat (Knochenmarktransplantation, derzeit keine B-Zellen wegen Behandlung mit Rituximab)?

Danke für Ihre Antwort!

Sehr geehrte/r Mutter/Vater,

grundsätzlich können Totimpfstoffe fast allen Patienten mit einem eingeschränkten Immunsystem verabreicht werden. Allerdings kann es passieren, dass die Impfung je nach Stand der Behandlung unwirksam bleibt. Andererseits sind Impfungen gerade für diese Patienten extrem wichtig, da sie natürlichen Infektionen wenig bis nichts entgegen zu setzen haben.
Die Abwägung, welche Impfungen ab wann nach einer Knochenmarktransplantation durchgeführt werden, kann nur zusammen mit den behandelnden Ärzten durchgeführt werden. Eine pauschale Aussage dazu ist nicht möglich.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus der Ferne keine individuelle Empfehlung geben können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat um Prof. Dr. med. Markus Knuf vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.