Impfungen wie verabreichen?

28. Mai 2020

Guten Tag.

Meine Kinder haben jeweils eine Auffrischimpfung bekommen. Der grosse 1x Boostrix Polio. Der kleine 1x Boostrix. Beide in den Oberarm.

2 Fragen: Was passiert wenn die Boostrix Impfungen subcutan anstatt i.m. geimpft werden? Es steht ja nur drauf "zur i.m. Injektion". Und wenn die Luft noch in der Spritze drin ist.? Und trotzdem geimpft/gespritzt wird?

Vielen Dank für Ihre Antwort

Grundsätzlich sollten Impfungen wie vom Hersteller empfohlen geimpft werden. Die von Ihnen genannten Impfstoffe sind tief intramuskulär zu verabreichen. Bei diesen Impfstoffen handelt es sich um Adsorbatimpfstoffe, das heißt, Bestandteile des Impfstoffs sind zur Wirkungsverstärkung an Aluminiumsalze gebunden. Werden solche Adsorbatimpfstoff statt intramuskulär zu oberflächlich in das subkutane Fettgewebe verabreicht, ist das Risiko erhöht, dass es zu schmerzhaften Entzündungen und zur Bildung von Granulomen oder Zysten kommt. Darüber hinaus ist nach Angaben des Robert Koch-Instituts bei Injektion in das Fettgewebe der Impferfolg in Frage gestellt (rki.de/…/34_19.pdf).

Die Injektionskanüle sollte trocken und nicht von außen mit Impfstoff benetzt sein. Nach Aufziehen eines Impfstoffs in eine Spritze und Entfernen eventuell vorhandener Luft sollte eine neue Kanüle für die Injektion aufgesetzt werden. Fertigspritzen, die bereits mit einer Kanüle versehen sind, werden nicht entlüftet, damit die Kanüle trocken bleibt; die enthaltene Luft ist unkritisch und kann mit verabreicht werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.