Ist bei der Grundimmunisierung ein Wechsel des Impfstoffs möglich?

17. Juni 2015

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med Knuf,

ich bin momentan sehr verunsichert. Ich habe meinen kleinen Sohn 2 x 6-fach impfen lassen. Es wurde Hexyon® von Sanofi Pasteur MSD geimpft. Da er sehr stark auf die Impfungen reagiert hat wurde er heute bei der 3 Impfung 5-fach mit dem Impfstoff Infanrix® IPV+Hib von GlaxoSmithKline geimpft. Die Hepatitis-Impfung soll in 4 Wochen separat gemacht werden. Ich bin sehr verunsichert da der Hersteller der Impfungen gewechselt wurde und wäre Ihnen sehr dankbar für eine Antwort.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Sandra M

Sehr geehrte Sandra,

grundsätzlich sollte eine einmal begonnene Impfserie mit dem Impfstoff abgeschlossen werden, mit dem sie begonnen wurde, da in der Regel nur dafür Studien zur Sicherheit und Wirksamkeit vorliegen. Es kann jedoch gewichtige Gründe geben, davon abzuweichen. Aus theoretischen Überlegungen heraus kann in einer solchen Situation dennoch von einem gewissen Impfschutz ausgegangen werden. Es ist jedoch keine Aussage möglich, inwieweit er sich von dem regulären Impfschutz unterscheidet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus der Ferne, ohne alle Umstände zu kennen und ein Kind selbst untersucht zu haben, keine individuelle Beratung geben können. Bester Ansprechpartner für Ihre Frage ist der Impfarzt/die Impfärztin.

Mit freundlichem Gruß
Ihr Gesundes-Kind Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat um Prof. Dr. med. Markus Knuf vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.