Nach Impfung wie lange eine Schwangerschaft vermeiden?

1. Mai 2021

Liebes Experten-Team,

ich plane eine Schwangerschaft in den nächsten Monaten, wurde kürzlich mit Biontec geimpft, warte noch eine die zweite Impfung und muss allerdings vor der Schwangerschaft noch meine 2. Röteln Impfung erhalten, weil ich als Kind nur die erste bekam. Daher meine Frage: Wie lange muss ich nach der Biontec Impfung warten, bis ich Röteln auffrischen kann und ist es bei diesen beiden Impfungen ratsam, bei Vollständigkeit dann nur 1 Monat zu warten, bis zur Schwangerschaft, also quasi 2. Biontec Impfung + 1 Monat, dann Röteln-Auffrischung + 1 Monat, dann möglicheSchwangerschaft?
Vielen Dank im Vorraus für den Rat.

Die Ständige Impfkommission STIKO empfiehlt, vor und nach jeder Impfung gegen COVID-19 zu anderen Impfungen einen Mindestabstand von 14 Tagen einzuhalten (rki.de/…/FAQ_Liste_Durchfuehrung_Impfung.html ).

Die Impfung gegen Röteln wird mit MMR-Impfstoff durchgeführt, der auch Komponenten gegen Masern und Mumps enthält, oder bei Bedarf mit MMRV-Impfstoff mit einer zusätzlichen Komponente gegen Windpocken (Varizellen). Dabei handelt es sich um Lebendimpfstoffe. Es wird empfohlen, nach deren Gabe eine Schwangerschaft vorsorglich für einen Monat zu vermeiden (rki.de/…/FAQ10.html ).

Bei Kinderwunsch sollten Sie darauf achten, dass auch Ihr übriger Impfschutz komplett ist. Weitere Informationen finden Sie unter gesundes-kind.de/…/.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuellen Empfehlungen geben können und lassen Sie sich von Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin beraten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.