Nebenwirkungen der Impfung gegen Meningokokken B?

11. Mai 2019

Guten Tag,

Ich würde gerne fragen - was sind die Nebenwirkungen bei der Impfung gegen Meningokokken Gruppe B (Bexsero)? Vielen Dank

Sehr häufige Nebenwirkungen (beobachtet bei mehr als 1 von 10 Patienten) des von Ihnen genannten Impfstoffs gegen Meningokokken B sind bei Kindern bis 10 Jahren Fieber und Reizbarkeit sowie Schmerzempfindlichkeit, Schwellung, Verhärtung und Rötung an der Impfstelle, Essstörungen, Schläfrigkeit, ungewöhnliches Weinen, Kopfschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Ausschlag und Gelenkschmerzen (Arthralgie). Sehr häufig (beobachtet bei mehr als 1 von 10 Patienten) bei Jugendlichen ab 11 Jahren und Erwachsenen sind Schmerzen, Schwellung, Verhärtung und Rötung an der Impfstelle sowie Kopfschmerzen, Übelkeit und Unwohlsein, Muskelschmerzen (Myalgie) und Arthralgie.

Eine detaillierte Auflistung der im Zusammenhang mit der Impfung gegen Meningokokken B berichteten Nebenwirkungen finden Sie in den Fachinformationen (unter pei.de/…/meningokokken-node.html;jsessionid=A7AB56D58455B0CF02358411A4186677.2_cid354 in der rechten Spalte unter „Weitere Informationen“ Link zu „EPAR: Bexsero“ anklicken).

Bitte lassen Sie sich zur Impfung gegen Meningokokken B von Ihrem Kinderarzt/Ihrer Kinderärztin individuell beraten und über Nutzen und mögliche Nebenwirkungen ausführlich aufklären.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.