Nochmalige MMR-Impfung erforderlich?

11. April 2019

Ich bin 1093 geboren und als Kind habe ich nur Einzelimpfungen gg. Mumps und Röteln erhalten. Aus diesem Grund wurde ich 2015 gg. Masern geimpft. Muss ich mich jetzt noch einmal impfen lassen, um wirksam geschützt zu sein?

Im Kindesalter wird zum Aufbau eines Schutzes gegen Masern, Mumps und Röteln zweimalig geimpft. Nach 1970 geborenen Erwachsenen, die noch nicht oder nur einmal in der Kindheit gegen Masern geimpft wurden oder deren Impfstatus unklar ist, empfiehlt die Ständige Impfkommission STIKO, sich zum Schutz gegen Masern einmalig mit MMR-Impfstoff (Masern-Mumps-Röteln-Kombinationsimpfstoff) impfen zu lassen. Der Kombinationsimpfstoff wird hierfür in der Regel auch dann verwendet, wenn in der Kindheit bereits vollständig gegen Mumps und Röteln geimpft wurde. Einzelimpfstoffe gegen Masern, Mumps und Röteln sind heute in Deutschland nicht mehr auf dem Markt, Masern-Einzelimpfstoff kann eventuell über eine internationale Apotheke bezogen werden.

Wenn Sie 1993 geboren wurden, waren Sie im Jahr 2015 bereits im Erwachsenenalter. Daher sind Sie durch die damalige Masern-Impfung gemäß den Empfehlungen der STIKO komplett immunisiert, die für das Erwachsenenalter eine einmalige Nachhol-Impfung gegen Masern empfiehlt.

Auffrischimpfungen gegen Masern, Mumps und Röteln sind nicht vorgesehen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuellen Impfempfehlungen geben können. Lassen Sie am besten von Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin anhand Ihres Impfpasses überprüfen, ob Ihr Impfschutz gemäß Impfkalender (gesundes-kind.de/…/) komplett ist und ob ggf. weitere Impfungen sinnvoll sind.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.