Paracetamol nach Impfungen?

29. Januar 2021

Liebes Team,

ich habe einen Bericht gelesen in dem es um das Thema Paracetamol und die Wirksamkeit von Impfungen geht und zerbreche mir den Kopf. Laut einer tschechischen Studie würde die Impfung bei Kindern, die Paracetamol erhalten haben, schlecht bzw. gar nicht anschlagen.
Meine Tochter wurde mit 12 und 15 Monaten gegen MMRV und mit 15 Monaten gegen Meningokokken C geimpft und bekam immer bei Temperaturen über 38,5 C jeweils 1 supp. Paracetamol 125 mg rec. verabreicht.

Jetzt mache ich mir grosse sorgen und habe Angst das, die Impfungen nicht wirken.

Können Sie mir darauf bitte eine Antwort geben?

Herzlichen Dank

Wahrscheinlich handelt es sich bei der zitierten Studie um die Publikation von R. Prymula et al. aus dem Jahr 2009 (pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19837254/). In dieser Studie wurde Paracetamol allerdings vorbeugend (prophylaktisch) gegeben, um das Auftreten von Fieber zu verhindern. Es wurden Hinweise gefunden, dass zwar das Auftreten von Fieber seltener war, die Antikörperantwort auf einige der Impfungen jedoch schwächer ausfiel. In welchem Ausmaß dies den Impferfolg aber tatsächlich beeinträchtigt, ist jedoch schwer abzuschätzen. In weiteren Studien wurde zudem gezeigt, dass die reduzierte Antikörperbildung schwächer bzw. überhaupt nicht auftritt, wenn Paracetamol therapeutisch gegeben wird, das heißt, wenn es bereits zum Auftreten von Fieber gekommen ist, das anzeigt, dass das Immunsystem auf den Impfstoff reagiert hat (aerzteblatt.de/treffer).

Weitere Untersuchungen derselben tschechischen Arbeitsgruppe haben ergeben, dass auch eine prophylaktische Gabe von Paracetamol die Immunantwort der Impfung gegen Meningokokken B sowie der Sechsfach-Impfung und der Impfung gegen Pneumokokken nicht beeinträchtigt (pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25424809/). Dem Robert Koch-Institut zufolge kann das Fieberrisiko bei gleichzeitiger Verabreichung dieser Impfungen durch die prophylaktische Gabe von Paracetamol gesenkt werden, ohne dass die Bildung von Antikörpern beeinträchtigt wird (rki.de/…/faq_ges.html ) .

Die Gabe von Paracetamol oder eines anderen fiebersenkenden Mittels bei Auftreten von Fieber nach einer Impfung ist üblich. Wenn Sie hierzu weitere Fragen haben, lassen Sie sich am besten von Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Kinderärztin individuell beraten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

*Die in den Antworten gegebenen Informationen entsprechen dem wissenschaftlichen Stand zum Zeitpunkt der Erstellung.
prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.