Sechsfach-Impfstoff bis zu welchem Alter geben?

3. September 2020

Hallo,

mein Kind 4 Jahre, hab erst angefangen mit 3 Jahren zu impfen, heute hat sie die 6fach impfung bekommen und jetzt lese ich dass der Impfstoff nur bis zum 3. Lebensjahr zugelassen ist.

Jetzt mache ich mir Sorgen, könnte da etwas passieren?

Liebe Grüße

Sechsfach-Impfstoffe zur Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Polio (Kinderlähmung) und Hepatitis B sind gemäß Fachinformationen für Säuglinge und Kleinkinder zugelassen. Ein konkretes Höchstalter wird nicht angegeben. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts gibt es in diesem Zusammenhang keine verbindliche Definition des Begriffs „Kleinkind“ (Epid Bull 34/ 2020, S. 48, S. 56).

In den Fachinformationen zu den Sechsfach-Impfstoffen finden sich Hinweise, dass für Kinder im Alter über 36 Monate bzw. 24 Monate bzw. 15 Monate (je nach Impfstoff) keine Daten zu Sicherheit und Wirksamkeit (bzw. Immunogenität) vorliegen. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Impfung für Kinder, die älter sind, gefährlich ist.

Gemäß den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zu Nachholimpfungen werden bei Kindern bis zum 5. Geburtstag fehlende Dosen des Sechsfach-Impfstoffs nachgeholt. Für eine vollständige Grundimmunisierung werden zwei Impfstoffdosen im Abstand von zwei Monaten verabreicht sowie eine dritte Impfung mindestens sechs Monate später (Epid Bull 34/ 2020, S. 50).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuelle Beratung leisten können und besprechen Sie Ihre Sorge am besten mit Ihrer Kinderärztin bzw. Ihrem Kinderarzt, die/der sich bei Bedarf auch beim Impfstoffhersteller rückversichern kann.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.