Tollwut durch Kratzwunde von Katze?

15. Februar 2022

Guten Tag,

Mein Sohn hatte eine tiefe Kratzwunde von einer Katze (Hauskatze und Freigänger) bekommen, Leichte Blutung am Finger. Wir wurden vorgewarnt, dass die Katze ab und zu aggressives Verhalten hat. Die Katze ist 3x gegen Tollwut geimpft. Ist eine Ansteckung trotzdem möglich? Mein Sohn ist nicht gegen Tollwut geimpft

Vielen Dank im Voraus

Deutschland gilt – wie viele Länder Europas – als frei von terrestrischer Tollwut, das heißt von Tollwut bei am Boden lebenden Tieren. Damit dies so bleibt, wird empfohlen, Hunde und Katzen gegen Tollwut zu impfen.

Es ist nicht damit zu rechnen, dass durch eine Kratzwunde einer geimpften Katze in Deutschland die Tollwut übertragen wird. Ein Risiko wären allenfalls beispielsweise illegal importierte ungeimpfte Tiere.

Allerdings sollte nach Verletzungen wie tiefen Kratzwunden eines Tieres darauf geachtet werden, dass die Wunde gesäubert wird, ein Tetanus-Impfschutz besteht und bei Anzeichen einer lokalen Wundinfektion entsprechend behandelt wird.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur allgemeine Hinweise geben können. Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich am besten an Ihren Kinderarzt oder Ihre Kinderärztin.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

*Die in den Antworten gegebenen Informationen entsprechen dem wissenschaftlichen Stand zum Zeitpunkt der Erstellung.
prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.