Vor Reise nach Thailand gegen Hepatitis A impfen?

15. Januar 2015

Sehr geehrter Professor Knuf,

Ende des Monats werden wir mit unserem fast fünfjährigem Sohn nach Thailand reisen. Das Gebiet ist sehr touristisch (Koh PhiPhi), dennoch fragen wir uns, ob wir unseren Sohn gegen Hepatitis A impfen lassen sollten. So weit ich weiß, verläuft eine Erkrankung bei jüngeren Kindern fast unbemerkt und ohne Komplikationen?

Für einen Rat wäre ich dankbar.
Mit freundlichen Grüßen

Tanja S.

Sehr geehrte Tanja,

bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus der Ferne und ohne alle Umstände zu kennen, keine individuelle Beratung durchführen können.

Grundsätzlich verläuft eine Hepatitis A im Kindesalter tatsächlich meist unbemerkt. Bei Kleinkindern (unter sechs Jahren) sind unbemerkte Verläufe zu rund 70% die Regel. In seltenen Fällen können dennoch Komplikationen auftreten. Zudem importieren unbemerkt erkrankte Kinder die Krankheit nach Deutschland. Hepatitis-A-Ausbrüche in Kindergärten nach der Ferienzeit kommen aus diesem Grund immer wieder vor.

Bitte lassen Sie sich auch bezüglich anderer Reiseimpfungen (z.B. Typhus, Meningokokken) ärztlich beraten. Reisemedizinisch ausgebildete Ärztinnen und Ärzte finden Sie z.B. in der Ärztesuche der Deutschen Tropenmedizinischen Gesellschaft (www.dtg.org) oder unter anderem bei www.fit-for-travel.de.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat um Prof. Dr. med. Markus Knuf vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.