Vor Reise nach Usbekistan gegen Tollwut impfen?

29. Mai 2019

Tollwutimpfung für 12 tägige Reise nach Usbekistan? Erwchsenen 70 und 72.

Als Reiseimpfungen für Usbekistan empfiehlt das Auswärtige Amt Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Typhus, Hepatitis B und Tollwut.

Bei der Tollwut handelt es sich um eine tödliche Infektionskrankheit, die über den Speichel, eines infizierten Tieres übertragen wird, insbesondere bei Bissen. Dem Auswärtigen Amt zufolge besteht in Usbekistan landesweit ein Risiko für Bissverletzungen durch streunende Hunde und die Übertragung der Tollwut. Die notwendigen medizinischen Maßnahmen nach Bissverletzungen eines Ungeimpften sind in der Regel in Usbekistan nicht möglich. Deshalb kommt einer vorbeugenden Tollwutimpfung eine besondere Bedeutung zu. Die nach einer möglichen Ansteckung notwendigen weiteren Impfungen gegen Tollwut können laut Auswärtigem Amt in Taschkent erfolgen.

Bitte beachten Sie auch die weiteren Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Usbekistan unter auswaertiges-amt.de/…/206790#content_5.

Weitere Informationen zu Tollwut und zur Tollwut-Impfung finden Sie unter gesundes-kind.de/…/.

Vor Reisen sollte außerdem grundsätzlich darauf geachtet werden, dass auch die in Deutschland empfohlenen Impfungen komplett sind (Impfkalender siehe gesundes-kind.de/…/).

Bitte lassen Sie sich rechtzeitig, am besten spätestens sechs Wochen vor Ihrer Reise nach Usbekistan, von einem reisemedizinisch tätigen Arzt / einer Ärztin bzw. beim Gesundheitsamt individuell beraten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.