Welche Reiseimpfungen für Thailand?

29. November 2019

Hallo,

welche Impfungen brauche ich für meine Kinder (4 und 6) bei einer Thailand Reise.

Vielen Dank für Rückmeldung.

Bei direkter Einreise aus Deutschland nach Thailand sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist eine Gelbfieberimpfung nachzuweisen.

Generell sollte vor Reisen darauf geachtet werden, dass bei Kindern wie Erwachsenen die Standardimpfungen gemäß deutschem Impfkalender auf dem aktuellen Stand sind (gesundes-kind.de/…/).

Als Reiseimpfungen für Thailand empfiehlt das Auswärtige Amt für Erwachsene und Kinder Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis. Die Impfung gegen Hepatitis A wird unter allen Reisebedingungen empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B zählt in Deutschland zum Standardimpfprogramm für Kinder. Die Impfungen gegen Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis sollten dem Centrum für Reisemedizin (CRM) zufolge für Reisen nach Thailand außer bei Langzeitaufenthalten insbesondere auch bei Reisen in ländliche Gebiete bzw. unter einfachen Bedingungen wie Rucksack- oder Camping-Reisen erwogen werden. Das CRM empfiehlt außerdem, bei engerem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung Impfungen gegen Meningokokken A, C, W und Y bzw. für Reisende unter 25 die Impfung gegen Meningokokken B zu erwägen. Ggf. könnte auch eine Impfung gegen Cholera zum Schutz vor Reisediarrhö infrage kommen.

Bitte beachten Sie auch die weiteren Empfehlungen des Auswärtigen Amtes zum Schutz vor Infektionskrankheiten sowie die sonstigen Reise- und Sicherheitshinweise für Thailand unter
auswaertiges-amt.de/…/201558#content_4. Die detaillierten Empfehlungen des CRM für Thailand finden Sie unter crm.de/transform.asp.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuellen Impfempfehlungen geben können. Welche Reiseimpfungen im Einzelfall sinnvoll sind, hängt außer vom Reiseziel auch von Dauer und Art der Reise sowie von persönlichen Risikofaktoren ab. Lassen Sie sich am besten spätestens sechs Wochen vor der Reise bei einem reisemedizinisch tätigen Arzt/einer Ärztin bzw. beim Gesundheitsamt zum Impfschutz und weiteren Vorsorgemaßnahmen beraten (Arztsuche z.B. unter fit-for-travel.de/…/).

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.