Welches Impfschema bei Sechsfach-Impfung?

27. Juli 2016

Infrarix Hexa 2+1 schema befolgt_Kindergarteneintritt

Sehr geherte Dr. Knuf,
wir sind eine italienische Famiglie, mein Sohn war hier in DE geboren und geimpft mit 2+1 Schema. Jetzt ist er 4,5 Jahre alt und wird in einen deutschen staedtischen Kindergarten gehen. Der Kita kennt nur die 3+1 schema und deshalb kann nichts anders sagen, dass er nicht vollgeimpft ist. Aber er ist voll immunisiert mit 2+1, ist es so recht?
Koennen Sie uns helfen diesen Aspekt abzuklaren.

Vielen dank

Der genutzte Impfstoff kann sowohl mit einem 2+1-Schema als auch mit einem 3+1-Schema verwendet werden.
Bei dem 2+1-Schema ist auf die korrekten Abstände zu achten: Zwischen den ersten beiden Impfungen müssen mindestens zwei Monate liegen. Die dritte Impfung ist frühestens 6 Monate nach der zweiten Impfung und am besten im Alter zwischen 11 und 13 Monaten verabreicht werden.
Wurde dieses Schema eingehalten, ist der Schutz nach der letzten Impfung genauso hoch wie bei dem 3+1-Schema.
Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut, Berlin, empfiehlt jedoch das 3+1-Schema. Denn mit dem 3+1-Schema lässt sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein besserer Schutz erzielen. Dies ist insbesondere im Bezug auf Keuchhusten und Hib wichtig.
Wenn Ihr Kind mit dem 2+1-Schema korrekt geimpft wurde, ist es aber jetzt genauso gut geschützt wie andere Kinder mit 3+1-Schema.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus der Ferne keine individuelle Beratung geben können. Bitte besprechen Sie dieses Thema mit Ihrem Kinderarzt/Ihrer Kinderärztin. Dort können Sie (eventuell gegen eine kleine Gebühr) eine Bescheinigung für den Kindergarten erhalten, dass Ihr Kind einen vollständigen Impfschutz hat.

Mit freundlichem Gruß
Ihr Gesundes-Kind Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat um Prof. Dr. med. Markus Knuf vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.