Wie oft gegen FSME impfen?

28. Januar 2021

Guten Tag, Folgende Fragen!:

2020 habe ich mich gegen fsme impfen lassen 2x,dienächste Impfung sollte dann märz/April stattfinden. Jetzt war ich bei meinen Hausarzt und Teile mir mit. Das die Impfung vernichtet wurde,abgelaufen. Die KK bezahlt das neue Rezept nicht!! Was kann man dagegen machen. Obwohl ich in Dezember beim Hausarzt war,hätten die Schwestern und Arzt mich nicht darauf hinweisen können. Muss ich unbedingt die 3.impfung erhalten!!

In der Regel sind drei Impfungen gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis, durch Zecken übertragene Hirnhausentzündung) notwendig, um den vollen Impfschutz zu erreichen. Der Impfschutz hält dann mindestens drei Jahre. Nach vollständiger Impfung kann dem Robert Koch-Institut zufolge bei 99 Prozent der Geimpften mit einem vollständigen Schutz gegen FSME gerechnet werden. Bereits nach zwei Impfungen besteht bei 98 Prozent der Geimpften ein Schutz, der allerdings nur etwa ein Jahr anhält.

Für einen sicheren und aktuellen Impfschutz sollte eine begonnene Grundimmunisierung vervollständigt werden und empfohlene Auffrischimpfungen sollten erfolgen
(weitere Infos, unter anderem zum Impfschema und zu Auffrischimpfungen, finden Sie unter rki.de/…/FSME-Impfung.html ).

Die Ständige Impfkommission STIKO empfiehlt die Impfung gegen FSME insbesondere für Personen, die in Risikogebieten Zecken ausgesetzt sein können (weitere Infos unter gesundes-kind.de/impfungen/fsme-impfung/). Die Kosten für Impfungen entsprechend der STIKO-Empfehlungen werden von den Krankenkassen in der Regel getragen.

Ein Impfstoff, der nicht innerhalb der angegebenen Haltbarkeitsdauer verimpft wird, darf nicht mehr verabreicht werden und muss entsorgt werden. Die erneute Kostenübernahme für den Impfstoff sollte im Zweifelsfall direkt mit der Krankenkasse geklärt werden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuelle Impfempfehlung geben können und lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt individuell beraten bzw. wenden Sie sich bezüglich der Kostenübernahme von Impfungen bei Bedarf an Ihre Krankenkasse.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

*Die in den Antworten gegebenen Informationen entsprechen dem wissenschaftlichen Stand zum Zeitpunkt der Erstellung.
prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.