Flugreisen: Kinder auf dem Schoß haben erhöhtes Verletzungsrisiko

Erstmalig haben amerikanische Forscher das Verletzungsrisiko von Kindern bei Flügen untersucht. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass gerade kleine Kinder, die auf dem Schoß der Eltern mitfliegen, sich öfter verletzen, z.B. durch heiße Getränke beim Servieren oder wenn sie herunterfallen. 

Für die Studie analysierten Wissenschaftler internationale Flüge zwischen Januar 2009 und Januar 2014. Bei 114.222 medizinischen Vorfällen während eines Fluges waren mehr als 10% Kinder (Neugeborene bis 18 Jahre). 35% aller Verletzungen von Kindern während eines Fluges betrafen Kinder unter 2 Jahren. Zu den häufigsten Unfallursachen gehörten Verbrennungen durch heiße Getränken oder Suppen, die auf ein Kind versehentlich geschüttet wurden, gefolgt von Stürzen.

"Kinderärztliche Versorgung ist auf kommerziellen Flügen relativ selten erforderlich, wenn man die Anzahl der Passagiere bedenkt. Aber vor allem Kinder, die auf dem Schoß mitreisen, erleiden hier Verletzungen - insbesondere während des Essens-Service oder während Turbulenzen", erklärt Studienleiter Dr. Alexandre Rotta. Diese könnten verhindert werden, wenn auch kleine Kinder in speziellen Rückhaltesystemen auf ihrem eigenen Sitz mitfliegen würden, so seine Meinung. Die Daten sammelten die Experten von rund 80 großen Fluggesellschaften.

Statistisch gesehen waren Verbrennungen während des Flugs (39,3%), gefolgt von Prellungen (29,5%), Kratzern und Schürwunden (20,5%) sowie von Gehirnerschütterungen (8%) die häufigsten Vorfälle.
Die Autoren hoffen nun, dass ihre Ergebnisse die Entwicklung vorbeugender Strategien anregt und Reisepolitiken fördern, um die Gesundheit aller pädiatrischen Fluggäste zu schützen, vor allem diese am meisten gefährdeten Säuglinge.

Die Studie mit dem Titel "In-flight Medical Events, Injuries and Deaths Affecting Children During Commercial Aviation Flights" wurde während der 2016 American Academy of Pediatrics (AAP) National Conference & Exhibition am 24. Oktober präsentiert.

Quelle: medicalXpress, University Hospitals Rainbow Babies & Children’s Hospital, Cleveland


08.12.2016 / www.kinderaerzte-im-netz.de
| |