Sonnenlicht kann möglicherweise Risiko für Kurzsichtigkeit verringern

Sonnenlicht (UVB-Strahlung) kann das Risiko für Kurzsichtigkeit verringern. Die Zeit im Freien zwischen 14 und 29 Jahren spielt dabei einer aktuellen Studie zufolge eine große Rolle.

Kurzsichtigkeit (Myopie) ist eine Fehlsichtigkeit, die durch zahlreiche Umwelt- und Genfaktoren beeinflusst wird und in den Städten Asiens immer häufiger vorkommt, aber auch in den USA und Europa. Dies hat große Auswirkungen, sowohl für die Sehkraft der Bevölkerung als auch finanziell.

Dr. Astrid E. Fletcher von der London School of Hygiene and Tropical Medicine und ihre Kollegen untersuchten, inwieweit Myopie von UVB-Strahlung, Vitamin-D-Spiegel und genetischen Varianten, die für die Vitamin-D-Verstoffwechselung verantwortlich sind, und von Ausbildungsdauer eines Menschen beeinflusst werden. Die Studie umfasste eine Stichprobe von Teilnehmern mit einem Alter von 65 Jahre und älter aus 6 Studienzentren aus der European Eye Study. Von 4.187 Patienten nahmen 4.166 an einer Augenuntersuchung mit Refraktion teil, gaben eine Blutprobe ab und wurden von ausgebildeten Forschern mittels eines strukturierten Fragebogens interviewt. Nach Ausschluss von verschiedene Faktoren wählten die Experten für die Studie 371 Personen mit Myopie und 2.797 ohne diese Fehlsichtigkeit zum Vergleich aus.

Die Forscher fanden heraus, dass eine Erhöhung der UVB-Exposition als Jugendlicher und junger Erwachsener mit einem reduzierten Risiko für Myopie verbunden war. Jene mit einer besonders langen Ausbildung (oberes Drittel der Probanden) hatten ein doppelt so hohes Risiko für Kurzsichtigkeit im Vergleich zu anderen Teilnehmern. Es wurden kein unabhängiger Zusammenhang zwischen Myopie und Vitamin-D3-Konzentrationen im Blut oder Varianten von Genen gefunden, die am Vitamin-D-Metabolismus beteiligt sind. Ein unerwarteter Befund war, dass Probanden, die viel Lutein im Blut hatten, seltener eine Brille aufgrund einer Kurzsichtigkeit tragen mussten. Lutein ist ein Karotinoid, das u.a. in Grünkohl oder Spinat enthalten ist.

Quelle: MedicalNewsToday, JAMA Ophthalmology



24.01.2017 / www.kinderaerzte-im-netz.de
| |