Tödliche Gefahr im Autor: Kleine Kinder nicht im Auto zurücklassen

Kinder, besonders Babys, schlafen oft in ihren Kindersitzen, sodass sie sich nicht bemerkbar machen. Die meisten dieser Todesfälle ereignen sich bei Kindern bis zu 3 Jahren.

Innerhalb von 15 Minuten kann die Temperatur im Innenraum bei voller Sonneneinstrahlung bis auf 70 Grad Celsius steigen. Auch geöffnete Fenster können einen Hitzestau im Wageninneren nicht verhindern. 80% der Temperaturerhöhung passieren schon in den ersten 10 Minuten. Eltern unterschätzen oft die Gefahr, denn auch bei geringeren Temperaturen kann sich der Wagen stark aufheizen, Die amerikanische Seite kidsandcars.org, die sich diesem Thema widmet, warnt davor, dass selbst bei 16 Grad Celsius Außentemperaturen schon Kinder im Auto an einem Hitzschlag gestorben sind.

Eltern sollten deshalb ihr Kind nie im alleine Auto zurückzulassen:

 

  • Überprüfen Sie immer den Rücksitz, um sicherzustellen, dass sich kein Kind mehr im Autor befindet, wenn Sie an Ihrem Ziel ankommen.
  • Legen Sie Ihr Handy, Ihre Tasche oder Geldbörse auf den Rücksitz, so dass Sie daran erinnert werden, nochmal auf dem Rücksitz nachzuschauen.
  • Das Innere eines Autos kann schnell gefährliche Temperaturen erreichen, auch wenn die Außentemperatur nicht heiß ist. Lassen Sie niemals ein Kind allein in einem Auto, auch wenn Sie erwarten, bald wieder zurück zu kommen.
  • Sperren Sie Ihr Auto zu, wenn sie geparkt haben, damit keine Kinder unbeaufsichtigt hineinsteigen können.

Quelle: AAP, kidsandcars.org

22.06.2017 / www.kinderaerzte-im-netz.de
| |