Wie sehen Kinder die Welt?

©Zarya Maxim Adobestock 297746916

©Zarya Maxim - Stock.Adobe.com

Aktuell wird diskutiert, welche Auswirkungen ein Lockdown auf die Entwicklung von Kindern hat. Das fällt in das Forschungsfeld der Entwicklungspsychologie. Sie möchte besser verstehen, wie sich beispielsweise Denken, Wahrnehmung und Sprache von klein auf bis ins Erwachsenenalter verändern.

Auf dem Portal www.kinderschaffenwissen.de werden Eltern und Kinder aus den verschiedensten Altersgruppen für Online-Studien gesucht: 0-2 Jahre, 3-5 Jahre, 6-12 Jahre, ab 13 Jahren und Erwachsene/Eltern.

Die Studien dienen zwar der Wissenschaft, aber sie sollen trotzdem Spaß machen. Deshalb sind sie spielerisch aufgebaut und für Kinder wie Eltern möglichst unterhaltsam und spannend gestaltet. Aktuell gibt es beispielsweise eine Studie zum Familienleben im Lockdown: https://kinderschaffenwissen.eva.mpg.de/studie/familienleben-waehrend-des-lockdowns/

An manchen Studien kann man jederzeit online teilnehmen, für andere wird ein Termin zum interaktiven Video-Chat mit Wissenschaftler*innen ausgemacht. In jedem Fall werden die Richtlinien des Datenschutzes eingehalten und die Daten bleiben vertraulich.

Für www.kinderschaffenwissen.de haben sich entwicklungspsychologische Forschungsgruppen an Universitäten, Fachhochschulen und anderen Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen.

Innerhalb Deutschlands bieten verschiedene Institutionen weiterführende Informationen für Familien im Lockdown:

Vorsorgeuntersuchungen und Impftermine sollten auch in Zeiten von Corona nicht vernachlässigt werden. Lassen Sie sich von unserem Erinnerungsservice an alle wichtigen U-Untersuchungen und Impfungen für Ihr Kind erinnern.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

Veröffentlichung: 28.01.2021 / Redaktion Gesundes-Kind.de
| |