U10: Mit 7 bis 8 Jahren

Kinder- und Jugendärzte bzw. Ärztinnen empfehlen für Kinder im Grundschulalter eine zusätzliche Vorsorgeuntersuchung U10.

DSC_0399.JPG

Die Vorsorgeuntersuchung U10 wird im Alter von 7 bis 8 Jahren durchgeführt. Die U10 soll im Anschluss an die kostenlosen Früherkennungsuntersuchungen U1 bis U9, die in den ersten sechs Lebensjahren vorgesehen sind, die Lücke bis zur J1 schließen, auf die Jugendliche mit 12 bis 14 Jahren Anspruch haben. Die U10 wird nicht von allen Krankenkassen erstattet. Bitte fragen Sie bei Ihrer Kasse nach.

Neben der körperlichen Untersuchung wird bei der U10 die geistige, soziale und emotionale Entwicklung des Kindes überprüft, beispielsweise die Situation in der Schule, die Beziehung zu Eltern und Freunden oder Anzeichen von Ängsten und Depressionen.

Schwerpunkt der U10 ist das Erkennen von Entwicklungsstörungen, die oft erst nach Schuleintritt deutlich werden, um falls erforderlich möglichst frühzeitig entsprechende Therapie- oder Fördermaßnahmen einleiten zu können. Dazu zählen:

  • Lernstörungen, Lese-Rechtschreib-Störungen, Rechenstörungen
  • Störungen der motorischen Entwicklung
  • Verhaltensstörungen, z.B. ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung).

Außerdem werden Sie zu Themen wie gesunde Ernährung und Bewegung, Unfallverhütung, Erziehungsfragen und einem verantwortungsbewussten Medienkonsum beraten.

Die U10 ist außerdem eine gute Gelegenheit, den Impfschutz Ihres Kindes überprüfen zu lassen und fehlende Impfungen nachzuholen. Die Schutzimpfungen entsprechend dem Impfkalender sind kostenlos. Bringen Sie bitte den Impfpass Ihres Kindes zur Untersuchung mit.

Lassen Sie sich von unserem Erinnerungsservice an die Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen für Ihr Kind erinnern!

24.04.2017 / abd
| |