Aktuelle Fragen an unsere Experten

Guten Abend, meine Kinder sind 6 und 8 Jahre alt. Beide sind mit ca eineinhalb gegen Tetanus geimpft worden. Jetzt ist die Auffrischung dran, und ich habe mich entschieden, sie TDP impfen zu lassen. Können Sie mir sagen, wie man da vorgeht, bzw wann die zweite bzw die dritte dran ist, bzw wie viel… Antwort lesen
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Kleiner ist am 15.06.19 geboren worden. Nun steht die erste Impfrunde an ( pneumokkoken und das 6er Paket aus Diphterie etc) und lt. Empfehlung soll es nach vollendetem 2 Lebensmonat erfolgen. Nun geht unser Arzt in Urlaub und wir müssten am 8.8 impfen, also in… Antwort lesen
Sehr geehrte Damen und Herren, wir werden im Februar nächsten Jahres eine Woche auf Gran Canaria in einem Hotel verbringen und im Anschluss eine einwöchige Kreuzfahrt mit dem Tui Mein Schiff machen. (Kanaren und 1,5 Tage Madeira) Unsere Tochter wird wenige Tage nach unserer Reiserückkehr 2 Jahre… Antwort lesen
Sehr geehrte Damen und Herren, wir befinden uns gerade für ein Jahr in China. Ich wäge gerade ab. welche Reiseimpfungen für unser Kind (14 Monate alt) notwendig sind. Bisher hatten wir uns gegen eine Impfungen gegen Jap. Encephalitis entschieden. Da wir nun doch etwas mehr reisen wollen, u.a. zu de… Antwort lesen
Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Tochter wurde im September 2017 einmalig gegen FSME geimpft. Danach entwickelte sie eine Pupura Schönlein Hennoch und auch da ich als Mutter an MS erkrankt bin war man zögerlich mit den nächsten Impfungen. Nun ist trotz Kleidungs- und Sprayschutz das Unglück… Antwort lesen
Hallo, ich möchte mich erkundigen, nach einem Totimpfstoff Reiseimpfung, wie lange im Nachhinein können Nebenwirkungen / impfschäden auftreten? Antwort lesen
Der Kinderarzt hat unsere Tochter im Rahmen der U3-Untersuchung mit 4 Wochen Lebensalter mit Rotarix gegen Rotaviren geimpft. Seine Begründung war, dass diese Impfung schon ab 3 Wochen durchgeführt werden kann und je früher diese durchgeführt wird, desto weniger gibt es Nebenwirkungen mit dem Darm.… Antwort lesen
prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.

Topthemen

impfen-kleinkind.jpg

Aktueller Impfkalender: Alle Kinderimpfungen auf einen Blick

Welche Impfungen benötigt Ihr Kind? Wann stehen Auffrischimpfungen an? Im Impfkalender 2018/2019 finden Sie alle aktuell empfohlenen Standardimpfungen im Überblick.

weiterlesen

Fotolia_18220636_X.jpg

Kombinationsimpfstoffe: Mehrfacher Schutz mit einer Impfung

Kombinationsimpfungen schützen gleichzeitig gegen mehrere Infektionskrankheiten. Das erspart Ihrem Kind zahlreiche unangenehme Spritzen und Ihnen zusätzliche Impftermine.

weiterlesen

© racamani_Fotolia_68071470_S.jpg

Hepatitis A: Impfen schützt!

Vor dem Urlaub ist die Freude groß, doch es gibt auch vieles zu bedenken und vorzubereiten. Der Impfschutz für die ganze Familie gehört dazu! Eine der wichtigsten Reiseimpfungen bietet Schutz vor Hepatitis A. Auch wer in Deutschland besonders gefährdet ist, sollte dagegen geimpft sein.

weiterlesen

News

alle News
fotolia_104268139_850.jpg

04. Juli 2019

Verstehen lernt man nicht vor dem Bildschirm

Säuglinge lernen die Welt kennen, indem sie ihre Umgebung wortwörtlich begreifen. Wie weit dieses Verständnis geht, hat jetzt eine Gießener Forschergruppe herausgefunden: Viel früher als bisher vermutet, entwickeln Babys schon eine konkrete Vorstellung von einem Gegenstand.

weiterlesen

Monkey Business_Fotolia_104937000_S.jpg

04. Juli 2019

Zu viele ABC-Schützen ungeimpft

Für rund 725.000 Kinder beginnt in diesem Sommer das neue Schuljahr. Wie das Robert Koch-Institut im Mai bekannt gab, sind jedoch zu viele ABC-Schützen ohne zuverlässigen Schutz vor Masern.

weiterlesen

Fotolia_73458561_X.jpg

09. Mai 2019

Keuchhusten-Impfung für Erwachsene schützt Kinder

Babys in den ersten sechs Lebensmonaten sind durch Keuchhusten am stärksten gefährdet, vor allem wenn ihr Impfschutz noch unvollständig ist. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die übrige Familie immun ist. Die Ständige Impfkommission hat jetzt ihre Empfehlungen dazu überprüft.

weiterlesen

Ihr persönlicher Vorsorgekalender

Alle Termine für U-Untersuchungen und Impfungen auf einen Blick:

  • Erstellen Sie einfach und bequem einen Vorsorgekalender für Ihr Kind.
  • Lassen Sie sich per E-Mail rechtzeitig an jeden Termin erinnern.

Zum Vorsorgekalender & Erinnerungsservice

Newsticker

des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte im Netz

alle News

12. Juli 2019

US-Studie: Kosmetikprodukte sind bei kleinen Kindern für viele Unfälle verantwortlich

Amerikanische Forscher warnen in einer aktuellen Studie vor den Gefahren, die Kosmetikprodukte für kleine Kinder darstellen. Vor allem kleine Kinder unter zwei Jahren vergiften sich demnach häufig, weil sie Nagelpflege- oder Haarpflegeprodukte oder Parfüm und ähnliche Produkte in die Hände bekommen und „probieren“.

weiterlesen

11. Juli 2019

Kinder- und Jugendärzte: Neues NRW-Kita-Gesetz reicht nicht aus, um Chancengleichheit zu garantieren

Die NRW Landesregierung hat heute den Gesetzentwurf zur qualitativen Weiterentwicklung der frühen Bildung in erster Lesung in den Landtag eingebracht. Nach Ansicht des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte reicht der Gesetzesentwurf nicht aus, um die qualitative Verbesserung frühkindlicher Bildung voranzutreiben.

weiterlesen

10. Juli 2019

Alkohol: Eltern sollten Jugendliche mit klaren Regeln schützen

Alkohol kann bei Heranwachsenden die Gehirnentwicklung beeinträchtigen und zudem das „Suchtgedächtnis“ früh verfestigen. Deshalb sollten Eltern frühzeitig mit ihren Kindern über die Risiken des Alkohols sprechen und klare Regeln festsetzen.

weiterlesen

05.07.2019 / Redaktion Gesundes-Kind.de