Aktuelle Fragen an unsere Experten

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn (10 Jahre, Typ I Diabetiker) möchte mit seiner Mama in Malaysia (zunächst 1 Woche Kuala Lumpur, dann 1 Woche Borneo/Sarawak/Kuching) Urlaub machen. Welche Impfungen sind empfehlenswert. Typhus (Schluckimpfung) und Hep. A wurde uns empfohlen. Darüber hin… Antwort lesen
Die Empfehlung für die Pneumokokken Impfung ist ja nach dem 2., 4. und 11. Monat. Meine Tochter ist 3 Monate alt und hat heute die zweite 6 fach Impfung und zeitgleich die zweite Pneumokokken Impfung erhalten. Impfstoffe Infanrix und Prävention 13. Für die zweite Pneumokokken Impfung war es demnach… Antwort lesen
Ich habe eine 3 1/2 jährige Tochter im Kindergarten, in dem auch die Grippe kursiert. Problem ist, dass ich einen 14 Tage alten Säugling habe und mir das etwas Angst macht ... was kann ich tun und worauf muss ich achten? Antwort lesen
Liebes Expertenrat-Team, meine Frage dreht sich um das Thema Paracetamol und Impferfolg. Mein Sohn hat mit der zweiten Sechsfachimpfung (Hexyon) eine Meningokokken-B-Impfung erhalten. Ich habe ihm wegen letzterer prophylaktisch ein Paracetamol-Zäpfchen kurz vorher gegeben. Was ich damals nicht… Antwort lesen
Unser Sohn, 12 Monate alt, sollte gegen Meningokokken B geimpft werden und erhielt jetzt von unserer Kinderärztin irrtümlich eine im November 2017 abgelaufene Dosis Bexsero. Wir machen uns Sorgen darüber, ob der abgelaufene Impfstoff unserem Kind schadet. Unsere Kinderärztin beruhigte uns, nachdem s… Antwort lesen
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn hat 2010 im Alter von 9 Monaten die NeisVac-C Impfung erhalten. Die Impfung wird erst ab dem vollendeten 12. LM empfohlen. Ist eine Titerbestimmung sinnvoll? Ist von ausreichender Immunisierung auszugehen? Oder sollte einfach nochmals geimpft werden? Antwort lesen
Hallo! Mein Mann und ich planen im Mai mit unserer kleinen Tochter nach Zanzibar zu fliegen. Unsere Tochter wird zu diesem Zeitpunkt 9 Monate alt sein. D.h. aktuell ist sie 5 Monate alt. Sollten wir so einen kleinen Säugling gegen Geldfieber impfen lassen, da dies die Einreisebedingung ist? Sind… Antwort lesen
prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.

Topthemen

istock_3664498_sven_hoppe.jpg

Impfkalender: Alle Kinderimpfungen auf einen Blick

Welche Impfungen benötigt Ihr Kind? Wann stehen Auffrischimpfungen an? Im aktuellen Impfkalender finden Sie alle empfohlenen Standardimpfungen im Überblick.

weiterlesen

Fotolia_18220636_X.jpg

Kombinationsimpfstoffe: Mehrfacher Schutz mit einer Impfung

Kombinationsimpfungen schützen gleichzeitig gegen mehrere Infektionskrankheiten. Das erspart Ihrem Kind zahlreiche unangenehme Spritzen und Ihnen zusätzliche Impftermine.

weiterlesen

Fotolia_66949931_X.jpg

Hepatitis B: Schon Säuglinge impfen!

Hepatitis-B-Viren können zu einer Entzündung der Leber und Gelbsucht führen. Bei Kindern ist das Risiko für chronische Verläufe besonders hoch. Deshalb sollte ab dem Säuglingsalter geimpft werden. Mit Sechsfach-Impfstoff wird Ihr Kind gegen Hepatitis B und gleichzeitig gegen Tetanus, Diphtherie, Hib, Kinderlähmung und Keuchhusten geschützt.

weiterlesen

News

alle News
fotolia_73730303_850.jpg

16. Januar 2018

Erschöpft? Genervt? Hilfe für junge Eltern

Das Baby kommt auf die Welt. Erst freuen sich alle, aber dann schreit und schreit es. Manchmal liegen dann die Nerven blank. Trotzdem: Niemals schütteln. Schütteln ist lebensgefährlich. Holen Sie sich schon bei kleinen Fragen anonym Hilfe.

weiterlesen

©RFBSIP_Fotolia_158956693_S.jpg

16. Januar 2018

Immer mehr Schulkinder erkranken an Keuchhusten

Keuchhusten hat bundesweit zugenommen, immer mehr Jugendliche erkranken. Keuchhusten ist kein normaler Husten, sondern kann wochenlang zu heftigen Hustenanfällen mit Atemnot führen. Am stärksten gefährdet sind junge Säuglinge.

weiterlesen

©goodluz-Fotolia_75079725_S.jpg

23. November 2017

Impfungen im Ehrenamt sind Gemeinschaftsschutz

Seit diesem Sommer empfiehlt die Ständige Impfkommission nicht nur Festangestellten, sondern auch ehrenamtlich Tätigen die Impfungen gegen Hepatitis A und B, wenn sie z.B. in einer Kindertagesstätte aushelfen.

weiterlesen

Ihr persönlicher Vorsorgekalender

Erstellen Sie Ihren persönlichen Kalender mit den für Ihr Kind relevanten U-Untersuchungen und Impfungen und lassen Sie sich von uns an alle Termine per E-Mail erinnern.

Zum Vorsorgekalender

Newsticker

des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte im Netz

alle News

23. Februar 2018

Masern in Europa: Anstieg um 400 Prozent

Sinkende Impfquoten führen 2017 vermehrt zu Masernerkrankungen - Ausbrüche auch in Deutschland.

weiterlesen

21. Februar 2018

Epilepsie: Betreuungspersonal sollte geschult sein

Leidet ein Kind unter Epilepsie, sollte das Personal des Kindergartens und später Lehrer über Notfallmaßnahmen informiert sein.

weiterlesen

19. Februar 2018

Hoher Blutdruckwert beim Kinder- und Jugendarzt: Mehrmalige Messung gibt meist Entwarnung

Ist der Blutdruck beim Kinder- und Jugendarzt einmal hoch, so muss dies noch nicht auf Bluthochdruck hinweisen. In den meisten Fällen zeigen weitere Messungen, dass das Kind nur aufgeregt war oder aus einem anderen Grund der Blutdruck angestiegen war. Darauf macht eine aktuelle amerikanische Studie aufmerksam.

weiterlesen

17.01.2018 / Redaktion "Gesundes Kind"