Aktuelle Fragen an unsere Experten

Hallo wir sind zur zeit in kroatien in urlaub.meine 14 jährige tochter wurde gestern abend beim streicheln einer unbekannten katze am finger gekratzt. wir machen uns gedanken ob wir möglicherweise wegen tollwut zum arzt gehen sollen danke für die antwort Antwort lesen
Bei der J1 empfahl der Kinderarzt generell die tägliche Einnahme von Jodtabletten während der Pubertät, um die gesunde Entwicklung der Schilddrüse zu garantieren. Ist dies tatsächlich sinnvoll? Antwort lesen
Guten Tag, Mein Sohn wird vom Menningokkoken ACWY im Alter von 16 Monate alt geimpft. Brauchen wir eine Auffrischung? Vielen Dank Antwort lesen
Hallo, mein Kind ist 14 Monate alt und Nun steht die Meningokokkenimpfung an. Nun meine Frage, welche der Unterarten wird empfohlen? Die Untergruppe B, welche in Deutschland am häfigsten auftritt wird nicht von der Stiko empfohlen? Wieso? Vielen Dank für Ihren Ratschlag Antwort lesen
Sollten die 4 und 6 Jahre alten gesunden Kinder eines an Affenpocken erkrankten Vaters und einer fraglich an Affenpocken erkrankten Mutter (enger Körperkontakt) off-label gegen Affenpocken geimpft werden? Antwort lesen
Guten Tag mein Sohn wurde von einer Katze gebissen in Deutschland es ist allerdings schon fast 10 Tage her meine Frage muss ich Angst haben wegen Tollwut? Bzw könnte ich ihn überhaupt noch impfen lassen? Wenn ja wieviel Impfungen würde er bekommen er ist 8 Jahre. Es war ein Streuner diese Katze… Antwort lesen
Hallo liebes Team, ich habe eine Frage. Meine Tochter hat an einer Seite vom Hals geschwollenen Lymphknoten (glaube das es das ist) der schmerzt . Sonst hat sie keine anderen Symptome. Vor ca 10 Tagen hatte sie eine Zecke an derselben Seite hinter dem Ohrläppchen. Kann es was mit dem Zeckenb… Antwort lesen
prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.

Topthemen

fotolia_161549976.jpg

Masern: Auf vollständigen Impfschutz achten!

Die Masern können einen schweren Verlauf nehmen und das Immunsystem für Monate schwächen. Deshalb unbedingt auf einen vollständigen Impfschutz achten! Für Kita und Schule ist die Impfung gegen Masern Pflicht.

weiterlesen

©HNFOTO Adobestock 389347147

Corona-Impfung: Was wird für Kinder empfohlen?

Die Impfung gegen COVID-19 wird ab dem Alter von 5 Jahren empfohlen. Wissenswertes zu COVID-19 und ausführliche Infos, wie die Corona-Schutzimpfung aktuell bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen erfolgt.

weiterlesen

fotolia_124702684_850.jpeg

Meningokokken: Impfen schützt vor schweren Erkrankungen

Meningokokken können schwere Erkrankungen wie eine bakterielle Hirnhautentzündung oder eine Blutvergiftung verursachen. Achten Sie daher frühzeitig auf den richtigen Impfschutz für Ihr Kind!

weiterlesen

News

alle News
Kleinkind mit Vater

02. August 2022

Verringern Antiinfektiva den Impfschutz?

Behandlungen mit Antiinfektiva wie Antibiotika könnten bei Kleinkindern den Aufbau des Impfschutzes beeinträchtigen. Darauf weisen die Ergebnisse einer aktuellen US-amerikanischen Studie hin. Ein Grund mehr, Antibiotika stets nur sachgerecht anzuwenden!

weiterlesen

Kreativität bei Kindern fördern

02. August 2022

Kinder können geringere Konzentrationsfähigkeit durch Kreativität kompensieren

Kinder können sich noch nicht so gut konzentrieren wie Erwachsene und ihre Aufmerksamkeitsspanne ist kürzer. Doch eine aktuelle Studie ergab: Grundschulkinder sind in der Lage, kreative Strategien zu entdecken, wie sie Aufgaben besser lösen.

weiterlesen

Warnung vor Masern

01. Juni 2022

Masernfälle steigen - Impflücken jetzt schließen

Die Zahl der Masernfälle steigt weltweit. Ein Grund liegt in versäumten Masern-Impfungen während der Corona-Pandemie. Auch in Deutschland gilt es, Impflücken zu schließen – für einen sicheren Impfschutz in Kita, Schule oder auch auf Reisen.

weiterlesen

Ihr persönlicher Vorsorgekalender

Alle Termine für U-Untersuchungen und Impfungen auf einen Blick:

  • Erstellen Sie einfach und bequem einen Vorsorgekalender für Ihr Kind.
  • Lassen Sie sich per E-Mail rechtzeitig an jeden Termin erinnern.

Zum Vorsorgekalender & Erinnerungsservice

Newsticker

des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte im Netz

alle News

15. August 2022

Frühkindliche Erfahrungen können zu irreversiblen Veränderungen des Gehirns führen

Eine durch einschneidende frühkindliche Erfahrungen veränderte Gehirnstruktur regeneriert sich nicht vollständig. Zu diesem Schluss kommt die Studie eines Forschungsteams der Universität Hamburg unter der Leitung der Psychologin und Neurowissenschaftlerin Prof. Dr. Brigitte Röder.

weiterlesen

12. August 2022

Bis zum Jugendalter reagiert das Gehirn auf die Stimme der Mutter besonders stark

Bis zum Jugendalter schenken Kinder der Stimme ihrer Mutter besondere Aufmerksamkeit. Aber je größer Kinder werden, desto interessanter werden die Stimmen unbekannter Personen.

weiterlesen

10. August 2022

Häufigste Auslöser für Kontaktallergien bei Kindern sind Duftstoffe, Metalle und Konservierungsstoffe

Einer amerikanischen Studie zufolge sind die häufigsten Allergieauslöser, die bei Kindern von 2016-2022 Reaktionen auf der Haut auslösten, Duftstoffe (Linalool, Limone), Metalle (Nickel, Kobalt, Gold) und Konservierungsstoffe wie Formaldehyd. Bei allen getesteten Altersgruppen lag der Duftstoff Linalool auf Platz 1. Bei den Kindern von 0 bis 6 Jahren nahm Nickel den zweiten Platz ein, während Nickel bei den 12- bis 17-Jährigen Platz 3 belegte.

weiterlesen

02.08.2022 / Redaktion Gesundes-Kind.de