Säugling vor Reise nach Spanien gegen Meningokokken C impfen?

8. Juni 2017

Sehr geehrter Herr Professor Knuf!
Wir fahren in 4 Wochen für einen Monat nach Spanien. Dort sind alle Kinder standardmäßig gegen Meningitis C geimpft. Sollten wir unseren 4 Monate alten Sohn nun auch dagegen impfen, weil wir mit anderen spanischen Kindern in Kontakt kommen? Wenn ja, wie groß sollte der Abstand zu der Sechsfach Impfung sein und wie lange zu dem Aufenthalt dort?
Herzlichen Dank!

Sehr geehrte Eltern,

vor Reisen ist es generell ratsam, zu überprüfen, ob die ganze Familie – Kinder wie Erwachsene - entsprechend den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO geimpft ist (Impfkalender siehe gesundes-kind.de/…/) und den Impfschutz ggf. vervollständigen zu lassen. Je nach individuellem Risiko können weitere Impfungen sinnvoll sein.

Für Reisende nach Spanien empfiehlt das Auswärtige Amt - zusätzlich zu den in Deutschland vorgesehenen Impfungen - bei besonderer Ansteckungsgefahr, z.B. bei aktuellen Ausbrüchen, einfachen Reisebedingungen, Hygienemängeln oder unzureichender medizinischer Versorgung, eine Reiseimpfung gegen Hepatitis A und B. Bitte beachten Sie die Reise- und Sicherheitshinweise unter auswaertiges-amt.de/…/SpanienSicherheit_node.html.

Die Impfung gegen Meningokokken C wird von der STIKO allen Kindern und Jugendlichen ab einem Alter von 12 Monaten empfohlen. Mit den zur Verfügung stehenden Impfstoffen wäre auch eine frühere Impfung bei Säuglingen möglich, wie dies in den spanischen Impfempfehlungen vorgesehen ist, in Deutschland aber nicht zur Reisevorsorge zählt. Für Säuglinge im Alter Ihres Sohnes wären zur Grundimmunisierung zwei Impfdosen gegen Meningokokken C im Abstand von mindestens zwei Monaten erforderlich und zur Auffrischung sollte eine weitere Impfdosis verabreicht werden. Ein zeitlicher Abstand zur Sechsfach-Impfung wäre nicht notwendig.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur allgemeine Hinweise, aber keine individuellen Impfempfehlungen geben können und besprechen Sie Ihr Anliegen auch mit Ihrem Kinderarzt/Ihrer Kinderärztin. Zu Reiseimpfungen können Sie sich darüber hinaus von einem reisemedizinisch fortgebildeten Arzt/einer Ärztin beraten lassen (Arztsuche zum Beispiel unter fit-for-travel.de/…/).

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat um Prof. Dr. med. Markus Knuf vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.