Vor dem Alter von 11 Monaten gegen Masern impfen?

20. April 2019

Baby 8 Monate, Griechenland Urlaub ?

Wir wollen im Mai nach Griechenland. Auf Grund der Medien bezüglich Masern habe ich Angst davor. Leider kann sie ja erst offiziell mit 11 Monate mit der MMR geimpft werden. wie hoch schätzen sie das Risiko ein? Oder sollte man die Impfung vorziehen und 3 mal impfen ? Oder sind in diesem Alter Impfschäden zu erwarten ?

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung gegen Masern ab dem Alter von 11 Monaten (siehe Impfkalender gesundes-kind.de/…/, weitere Infos zur Masern-Impfung unter gesundes-kind.de/…/).

Unter bestimmten Umständen kann die erste Masern-Impfung bereits ab einem Alter von 9 Monaten erfolgen, zum Beispiel bei bevorstehender Aufnahme in eine Kita, im Rahmen von Ausbruchsgeschehen, nach möglichem Kontakt zu Masern-Kranken oder bei einer Reise in ein Gebiet mit hohem Vorkommen der Masern. Erfolgt die Erstimpfung gegen Masern bereits im Alter von 9 bis 10 Monaten, muss die 2. Impfung zu Beginn des 2. Lebensjahres gegeben werden.

Für eine Masern-Impfung von Säuglingen, die jünger sind als 9 Monate, fehlen umfassende Daten zu Sicherheit und Wirksamkeit. Das Robert Koch-Institut empfiehlt daher, junge Säuglinge in erster Linie durch Impfungen von Kontaktpersonen in der Umgebung zu schützen. Im Rahmen von Ausbruchsgeschehen kann ausnahmsweise nach individueller Risiko-Nutzen-Abwägung eine Impfung gegen Masern mit sechs bis acht Monaten erwogen werden, dabei handelt es sich allerdings um eine Impfung außerhalb der Zulassung des Impfstoffs. Säuglinge, die vor dem Alter von 9 Monaten geimpft wurden, müssen zum Aufbau eines langfristigen Impfschutzes zwei weitere Impfstoffdosen, also insgesamt drei Impfungen, erhalten.

Weitere Einzelheiten können Sie nachlesen unter rki.de/…/FAQ-Liste_Masern_Impfen.html.

Bitte beachten Sie für Ihre Reise nach Griechenland auch die Impfempfehlungen und medizinischen Hinweise sowie weitere Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter auswaertiges-amt.de/…/211534#content_5.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuellen Impfempfehlungen geben können und lassen Sie sich bei Ihrem Kinderarzt/Ihrer Kinderärztin individuell beraten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

prof.knuf.jpg

Unser Expertenrat vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin an der Universitätsmedizin Mainz beantwortet Ihre Fragen zum Thema Impfschutz für Kinder.