06. Mai 2019

Regelmäßige Gewichts- und Größenkontrolle wichtig im Kampf gegen Übergewicht

Experten der University of Manchester und Oxford kommen zu dem Schluss, dass Kinder, deren Gewicht und Körpergröße regelmäßig ab einem Alter von zwei Jahren kontrolliert wird, ein geringeres Risiko haben, übergewichtig zu werden.

weiterlesen

03. Mai 2019

Australische Wissenschaftler: Schulreife erlangen die meisten Kinder mit sechs Jahren

Australische Forscher kommen in einer umfassenden Studie zu dem Schluss, dass die meisten Kinder, die im Jahr ihres Schuleintritts das Alter von sechs Jahren erreichen, die Fähigkeiten und Kompetenzen besitzen, die sie benötigen, um in der Schule erfolgreich zu sein. Ihre jüngeren Schulkameraden, die im Jahr ihres Schuleintritts erst fünf Jahre alt werden, haben in der Regel eher Probleme.

weiterlesen

02. Mai 2019

Gewinner des BVKJ-Medienpreis 2019 stehen fest

Am 3. Mai wird in Berlin zum elften Mal der Medienpreis des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland (BVKJ) feierlich verliehen. Der BVKJ-Medienpreis wird für herausragende journalistische Beiträge vergeben, die der Öffentlichkeit vom Kinderleben auf der Schattenseite der Gesellschaft berichten und benennen, worauf es ankommt, um sozial benachteiligten Kindern von Anfang an und nachhaltig zu helfen.

weiterlesen

01. Mai 2019

Windpocken können für Schwangere, Säuglinge und Immungeschwächte gefährlich werden

In der Regel überstehen gesunde Kinder eine Windpocken-Erkrankung, die durch das Varizella-zoster-Virus ausgelöst wird, ohne Probleme.

weiterlesen

29. April 2019

Brasilianische Forscher: Smartphone-Sucht gibt es tatsächlich

Brasilianische Forscher schätzen Smartphone-Sucht als reales psychisches Problem ein, das u.a. bei betroffenen Patienten die Entscheidungsfindung beeinträchtigt.

weiterlesen

26. April 2019

Nach Nuklearkatastrophe von Fukushima haben bei Neugeborenen Herzfehler zugenommen

Die Zahl der Säuglinge in Japan, die nach dem nuklearen Unfall in Fukushima wegen komplexer angeborener Herzfehler operiert werden mussten, stieg deutlich an, so eine aktuelle japanische Studie, die im „Journal of the American Heart Association“ veröffentlicht wurde.

weiterlesen

29. März 2019

Lungenentzündung: Weltweit haben Erkrankungsraten und Todesfälle bei kleinen Kindern deutlich abgenommen

Weltweit nahm von 2000 bis 2015 die Zahl der Kinder unter fünf Jahren, die an einer Lungenentzündung erkrankten oder verstarben, deutlich ab.

weiterlesen

27. März 2019

Kinder- und Jugendärzte zum Spahn-Vorstoß für gesetzliche Impfpflicht: "Die Zeit ist reif für ein Gesetz!"

Gesundheitsminister Jens Spahn hat sich für eine Impfpflicht gegen Masern in Kitas und Schulen ausgesprochen. Kinder- und Jugendärzte begrüßen den Vorstoß.

weiterlesen

27. März 2019

Teenager sollte auch alleine mit dem Jugendarzt sprechen können

Eltern sollten ihrem Heranwachsenden – vor allem im Rahmen der Jugendvorsorgeuntersuchungen J1 und J2 - auch Zeit mit dem Jugendarzt alleine lassen, damit der Jugendliche dort ganz persönliche Themen ansprechen kann und auch Eigenverantwortung für seine Gesundheit lernt. Jugendliche können sich dabei auf die Schweigepflicht des Arztes berufen. Hierbei muss der Jugendarzt eine Abwägung im Einzelfall vornehmen, weil der Jugendarzt die natürliche Einsichts- und Urteilsfähigkeit hinsichtlich des medizinischen Sachverhalts für den Minderjährigen beurteilen muss.

weiterlesen

26. März 2019

Kinder-und Jugendärzte begrüßen NRW-Bleiberechtserlass: Eine Chance für gut integrierte Kinder und Jugendliche

Die NRW-Landesregierung will zukünftig für gut integrierte geduldete Asylbewerber bessere und gesicherte Perspektiven schaffen. Wer sich nachhaltig integriert hat, soll die Möglichkeit erhalten, bleiben zu dürfen und nicht weiterhin lediglich geduldet zu sein.

weiterlesen

25. März 2019

SPD: Mit Spahn über Masern-Impfpflicht im Gespräch

Die SDP im Bundestag will die Impfung von Kindern gegen Masern zur Pflicht machen. Fraktionsvize und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Montag 25. März), er sei darüber mit Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Gespräch und „zuversichtlich, dass wir demnächst einen entsprechenden Vorschlag vorlegen können“.

weiterlesen

04. März 2019

Zeit vor dem Bildschirm nicht für Erziehungsmaßnahmen einsetzen

Kanadische Forscher fanden heraus, dass Kinder, deren Eltern die Bildschirmzeit als Belohnung oder als Strafe einsetzen, mehr Zeit vor einem Bildschirm verbringen als Kinder, deren Eltern dies nicht tun.

weiterlesen

01. März 2019

Unicef: Rasanter Antieg bei Masernfällen alarmierend

Das UN-Kinderhilfswerk Unicef schlägt wegen der rasant steigenden Zahl von Masernfällen in einigen Weltregionen Alarm.

weiterlesen

01. März 2019

Der Dampf von E-Zigaretten kann möglicherweise auch Asthmaanfälle auslösen

Eine neue Studie legt nahe, dass der Dampf von E-Zigaretten bei Jugendlichen mit Asthma das Risiko für Asthmaanfälle erhöhen kann.

weiterlesen

20. Februar 2019

Stick and Poke: Kinder- und Jugendärzte zu selbstgestochenen Tattoos

In den sozialen Netzwerken und auf Youtube erklären Menschen in Tutorials, wie man sich zu Hause mit Nähnadel und Farbe ein Tattoo sticht. „Stick and Poke“ heißt der neue Trend. Kinder- und Jugendärzte raten ab.

weiterlesen

20. Februar 2019

Blutschwämmchen: Nur besonders große und solche in bestimmten Regionen erfordern rasche Behandlung

Hämangiome oder Blutschwämmchen sind relativ häufige Geburtsmale, die meist klein sind, mit der Zeit von selbst verschwinden und selten eine Behandlung erfordern. Werden bestimmte Körperfunktionen behindert, können Krankheiten resultieren oder ist es wahrscheinlich, dass sich das Kind später dadurch in seinem Aussehen benachteiligt fühlt, kann eine frühzeitige Therapie erforderlich sein.

weiterlesen

18. Februar 2019

Mehr als 900 Tote bei Masern-Epidemie in Madagaskar

In Madagaskar sind mindestens 922 Menschen infolge einer Masern-Erkrankung gestorben, die meisten davon Kinder.

weiterlesen

06. Februar 2019

Tattoo: Auch Entfernung kann noch gefährliche Substanzen im Körper freisetzen

Die Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie e.V. (DGDC) hat die Liste der Risiken von Tattoos erweitert – Risiken nach ihrer Entfernung.

weiterlesen

04. Februar 2019

Juul-E-Zigaretten bergen Suchtrisiko für junge Nutzer

Laut einem Team von Forschern der Universität Stanford sind sich Jugendliche des Suchtpotenzials von Juul, einer neuen E-Zigarette, nicht bewusst.

weiterlesen

01. Februar 2019

Aufmerksamkeitstraining verbessert die Intelligenz und Gehirnleistung von Kindern

Die Aufmerksamkeit gut regulieren zu können, ist entscheidend für die Entwicklung der Intelligenz und für das Lernen bei Kindern. Daher hat eine Gruppe von Forschern der Universität Granada (Spanien) (UGR) eine Studie durchgeführt, in der sie den Einfluss einer computerbasierten Aufmerksamkeitsschulung auf die Intelligenzwerte und die Gehirnfunktionen bei Vorschulkindern untersuchte.

weiterlesen

14.03.2017 / www.kinderaerzte-im-netz.de