18. Juli 2018

In unbewachten Seen und Flüssen ist das Ertrinkungsrisiko für Teenager besonders groß

Viele Ertrinkungsunfälle bei Heranwachsenden ereignen sich in unbewachten Seen und Flüssen. Einer amerikanischen Berechnung zufolge haben ältere Teenager sogar ein um das Achtfache erhöhtes Risiko, in einem offenen Gewässer zu ertrinken, im Vergleich zum Ertrinkungsrisiko im Pool.

weiterlesen

17. Juli 2018

Kinder- und Jugendärzte fordern Werbeverbot für "Dickmacher-Lebensmittel": "Die Politik muss endlich eingreifen!"

"Wieder ist eine wissenschaftliche Studie erschienen, die den Zusammenhang zwischen Werbung und Übergewicht bei Kindern nachweist. Wann wird die Politik endlich handeln und ein Werbeverbot für dickmachende Lebensmittel erlassen? Wann wird sie endlich erkennen, dass frühes Übergewicht zur chronischen Krankheit Adipositas und lebensverkürzenden Folgeerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, orthopädischen Problemen sowie zu Karies führt?"

weiterlesen

16. Juli 2018

USA: Krebsfälle bei Kindern nehmen zu

Die Anzahl bestimmter Krebserkrankungen bei Kindern hat zwischen 2001 und 2014 deutlich zugenommen. Darauf weisen Daten des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in den USA hin.

weiterlesen

13. Juli 2018

Südeuropäische Heranwachsende folgen immer weniger einer mediterranen Ernährung

Länder in Südeuropa, die für die mediterrane Ernährung bekannt sind, die weltweit als Beispiel für gesunde Ernährung gilt, weisen derzeit die höchsten Raten von Übergewicht und Fettleibigkeit bei Kindern auf. Dies zeigt eine umfangreiche internationale Studie unter dem Dach der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

weiterlesen

11. Juli 2018

Zehenspitzengang verliert sich bei Kindern meist von selbst

Bei der Mehrzahl der Kinder mit Zehenspitzengang normalisiert sich die Gangstörung bis zu einem Alter von zehn Jahren von selbst.

weiterlesen

10. Juli 2018

Versorgungslücken für Eltern immer spürbarer - BVKJ fordert: "Politik muss pädiatrische Versorgung sicherstellen!"

Der Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, Dr. Thomas Fischbach, nimmt wie folgt Stellung zu der aktuellen Umfrage des Deutschen Kinderhilfswerks.

weiterlesen

09. Juli 2018

Studie bestätigt: Propranolol ist eine sichere Behandlungsmöglichkeit bei Blutschwämmchen

Blutschwämmchen bei kleinen Kindern werden häufig mit Propranolol behandelt. Französische Forscher gingen der Frage nach, wie sicher diese Therapieform ist.

weiterlesen

06. Juli 2018

Zu viele außerschulische Aktivitäten können das Familienleben belasten

Immer mehr Kinder nehmen an immer mehr organisierten Aktivitäten außerhalb der Schule teil. Dies führt zu einer beispiellosen Belastung der Familien – zumindest konnten das Forscher bei britischen Familien nachweisen.

weiterlesen

05. Juli 2018

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) ehrt Frau Monika Traute – u.a. für den Aufbau und die Betreuung von www.kinderaerzte-im-netz.de

Frau Monika Traute erhielt im Rahmen des 48. Kinder- und Jugendärztetages in Berlin am 22. Juni 2018 für ihre vielfältigen Tätigkeiten für den BVKJ eine Ehrenurkunde. Herr Dr. med. Hornivius (Mönchengladbach), Herr Dr.med. Hans-Ulrich Neumann (Hamburg) und Herr Dr. med. Martin Tiedgen (Rosengarten) wurden an diesem Abend mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

weiterlesen

04. Juli 2018

Stillen schützt vor entzündlichen Darmerkrankungen

Die Auswertung mehrerer Studien kommt zu dem Schluss, dass gestillte Kinder seltener an Morbus Crohn und Colitis ulcerosa erkranken. Mit längerer Stilldauer verringerte sich das Erkrankungsrisiko zunehmend.

weiterlesen

03. Juli 2018

Kinder- und Jugendärzte warnen: Insektensterben bedroht auch die Zukunft unserer Kinder und Enkel

Kinder- und Jugendärzte fordern vor dem Hintergrund eines konstanten Rückgangs der gesamten Biomasse fliegender Insekten einen konsequenten, ökologischen Umbau der landwirtschaftlichen Produktionsweise. Allein dadurch kann die biologische Diversität der Insekten-, Vogel- und Pflanzenwelt in Deutschland und Europa und damit eine enkeltaugliche Zukunft unserer Kinder gesichert werden.

weiterlesen

03. Juli 2018

Kinder- und Jugendärzte geben Gesundheitstipps für Kinder bei großer Hitze

Neben älteren Menschen leiden auch Kinder besonders unter großer Hitze. „In den letzten Tagen haben wir in unseren Praxen viele Kinder behandelt, die hitzebedingt Schwächeanfälle erlitten haben", so Dr. Josef Kahl, Pressesprecher des BVKJ.

weiterlesen

02. Juli 2018

Sommer: Autos können innerhalb einer Stunde lebensgefährliche Temperaturen erreichen

Innentemperaturen eines Autos können bis zu fast 47 Grad Celsius steigen, was für Kinder lebensgefährlich sein kann.

weiterlesen

29. Juni 2018

KiGGS-Studie: Jugendliche trinken weniger Alkohol

Kinder und Jugendliche in Deutschland rauchen wesentlich weniger Tabak als noch vor zehn Jahren und trinken auch weniger Alkohol. Das geht aus einer neuen Auswertung der Langzeitstudie KiGGS hervor, die das Robert Koch-Institut (RKI) am 27. Juni veröffentlicht hat.

weiterlesen

28. Juni 2018

Kinder- und Jugendärzte empfehlen HPV-Impfung bei Jungen

Nach dem Beschluss der Ständigen Impfkommission (STIKO), die Impfung gegen humane Papillomviren (HPV) auch für Jungen im Alter zwischen 9 und 14 Jahren zu empfehlen, raten Pädiater dazu, diese Empfehlung auch in den Praxen umzusetzen.

weiterlesen

27. Juni 2018

UV-Strahlung: Vor allem kleine Kinder mit Kleidung schützen & „wasserfeste“ Sonnencreme regelmäßig erneuern

Sonnenstrahlen können (neben der nützlichen Vitamin-D-Aktivierung) bei übermäßiger Exposition auch gefährlich sein. Sie sind z.B. der Hauptverursacher des gefürchteten malignen Melanoms, einer besonders aggressiven und schnell metastasierenden Hautkrebsart. Ein solcher Hautkrebs ist zwar relativ selten, kann aber auch schon im Kindes- und Jugendalter auftreten. Kinderhaut ist dünner und besitzt weniger Eigenschutz gegenüber der Sonne, deshalb braucht sie eine besondere Abdeckung.

weiterlesen

25. Juni 2018

USA: Zunahme der Überdosierungen von ADHS-Medikamenten

Amerikanische Experten machen darauf aufmerksam, dass es zu einer Zunahme von Vergiftungsunfällen mit ADHS-Medikamenten gekommen ist. Absichtliche Falscheinnahmen wurde dabei am häufigsten bei Jugendlichen beobachtet. Etwa die Hälfte der Vergiftungsfälle bei dieser Altersgruppe im Zusammenhang mit ADHS-Arzneien waren willentlich herbeigeführt.

weiterlesen

22. Juni 2018

Kongress: Kinder- und Jugendärzte beklagen fehlende Zeit für psychosomatisch Erkrankte

Kinder klagen etwa über Bauch- oder Kopfschmerzen, ohne dass es eine organische Ursache gibt, haben Essstörungen oder ritzen sich: Das kann durch Mobbing oder die Trennung der Eltern ausgelöst werden. Kinderärzte schlagen Alarm: Ihnen fehle die Zeit für diese Patienten.

weiterlesen

22. Juni 2018

48. Kinder- und Jugendärztetag in Berlin: Psychosomatik im Fokus

Das Schwerpunktthema des 48. Kinder- und Jugendärztetages in Berlin (22. bis 24. Juni 2018) lautet dieses Jahr: „Kinder und Jugendliche mit psychosomatischen Erkrankungen“

weiterlesen

22. Juni 2018

Hilfe bei den Hausaufgaben kann das Durchhaltevermögen und den Schulerfolg beeinflussen

Unterschiedliche Arten von Hausaufgabenhilfe haben unterschiedliche Auswirkungen darauf, wie das Kind von der 2. bis zur 4. Klasse Grundschule abschneidet. Darauf macht eine aktuelle finnische Studie der Universität Jyväskylä aufmerksam.

weiterlesen

14.03.2017 / www.kinderaerzte-im-netz.de