Reiseimpfungen für Kinder - ab wann darf geimpft werden?

Familien mit kleinen Kindern müssen auf Fernreisen nicht verzichten. Vorbeugung ist jedoch angebracht, insbesondere bei Tropen- oder Rucksackreisen. Welche Impfungen ab welcher Altersgruppe möglich sind, haben wir für Sie zusammengefasst.

FSME: Impfalter ab dem ersten Geburtstag
Steckbrief: hauptsächlich von Zecken übertragen; Verbreitung in vielen europäischen Ländern, Russland und Asien

Gelbfieber: Impfalter ab neun Monaten
Steckbrief: von Mücken übertragen; Verbreitung in Südamerika und Afrika südlich der Sahara

Hepatitis A: Impfalter ab dem ersten Geburtstag
Steckbrief: durch Schmierinfektion oder mit Fäkalien verunreinigte Lebensmittel und Trinkwasser übertragen; Verbreitung weltweit, insbesondere in Regionen mit niedrigem Hygienestandard

Hepatitis B: Impfalter ab Geburt
Steckbrief: auf dem Blutweg und durch Geschlechtsverkehr übertragen; Verbreitung weltweit, gehäuft in Afrika südlich der Sahara, Südostasien und Teilen Südamerikas

Japanische Enzephalitis: Impfalter ab 2 Monaten
Steckbrief: von Mücken übertragen; Verbreitung vor allem in den Reisanbaugebieten Ost- und Südostasiens

Kinderlähmung: Impfalter ab 2 Monaten
Steckbrief: durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion bzw. durch mit Fäkalien verunreinigte Lebensmittel und Trinkwasser übertragen; Verbreitung ursprünglich weltweit, derzeit nur noch in Afghanistan, Nigeria, Pakistan sowie aktuell in Somalia und Kenia

Meningokokken: Impfalter frühestens ab 2 Monaten
Steckbrief: durch engen Kontakt zwischen Menschen z.B. durch Niesen übertragen; Verbreitung weltweit, je nach Serogruppe in unterschiedlicher Häufigkeit, regelmäßige Epidemien im afrikanischen Meningitisgürtel
Gegen die verschiedenen Serogruppen sind in den vergangenen Jahren unterschiedliche Impfstoffe entwickelt worden, zunächst Polysaccharidimpfstoffe, in jüngerer Zeit auch Konjugatimpfstoffe.
Meningokokken der Gruppen A,C, W, Y: mit Konjugatimpfstoff frühestens ab einem Alter von 12 Monaten, mit Polysaccharidimpfstoff frühestens ab einem Alter von 2 Jahren.
Meningokokken der Gruppe B: mit Konjugatimpfstoff frühestens ab einem Alter von 2 Monaten
Meningokokken der Gruppe C: mit Konjugatimpfstoff frühestens ab einem Alter von 2 Monaten

Tollwut: Impfung ohne Altersbeschränkung, entscheidend ist das Infektionsrisiko
Steckbrief: von freilaufenden Hunden und Katzen übertragen, aber auch von Wildtieren wie Affen oder Fledermäusen; Verbreitung mit wenigen Ausnahmen weltweit, stark erhöhtes Risiko in ländlichen Gebieten Afrikas und Asiens

Typhus: Impfalter ab dem 2. Geburtstag
Steckbrief: durch Schmierinfektion oder mit Fäkalien verunreinigte Lebensmittel und Trinkwasser übertragen; Verbreitung weltweit, vor allem bei schlechten hygienischen Verhältnissen

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt/Ihre Ärztin oder direkt an das Gesundes-Kind-Ärzteteam: https://www.gesundes-kind.de/faq/expertenrat.jsp.
Empfehlen Sie uns weiter!

Lassen Sie sich von unserem Vergissmeinnicht-Service an alle wichtigen U-Untersuchungen und Impftermine erinnern jetzt auch gratis als iPhone App (https://www.gesundes-kind.de/recall/anmeldung/default.jsp).

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundes-Kind-Team

Veröffentlichung: 06.07.2013 / HTR
| |