Liebe Eltern,
sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer von www.gesundes-kind.de,

das Angebot auf dieser Seite richtet sich hauptsächlich an (werdende) Eltern, die sich über Impfungen informieren möchten − für ihre Kinder oder für sich selbst.

Erkrankungen in der Kindheit können über ein ganzes Leben hinweg die Lebensqualität beeinträchtigen. Daher sind Gesundheits-Prävention und Gesundheits-Förderung für Kinder und Jugendliche von hoher Bedeutung. Einen entscheidenden Beitrag leisten hier Schutzimpfungen. Sie beugen gerade jenen Infektionskrankheiten vor, die besonders bei Kindern einen schweren Verlauf nehmen und bleibende Schäden hervorrufen können.

Entscheidungen für Impfungen sollten gut informiert getroffen werden. Das Internet bietet heutzutage zahlreiche Informationen rund um Impfungen. Aber: Auf Inhalt und Transparenz kommt es an. Internet-Seiten sollten folgende Qualitätskriterien erfüllen:

  • Nachprüfbarkeit der Online-Informationen
  • Offenlegung von Autoren und Finanzierung

Die Experten um Prof. Dr. Markus Knuf vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz haben es sich zum Ziel gesetzt, Ihnen mit dieser Internet-Plattform fundierte und umfassende Informationen zum Thema Impfen anzubieten.

 

Finanzierung

Der Finanzhaushalt einer Kinderklinik kann jedoch einen solchen Internetauftritt nicht leisten. Die finanziellen Mittel für das Forum "www.gesundes-kind.de" werden von der Firma GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG (GSK) bereitgestellt, sie ist der Herausgeber dieser Website. GSK stellt unter anderem Impfstoffe her und hat deshalb Interesse daran, über Impfungen umfassend zu informieren. GSK hat auf den medizinischen Inhalt dieser Internetseite jedoch keinen Einfluss.

 

Redaktionelle Grundsätze 

Informationen, die mit Geldern aus der Industrie finanziert werden, müssen sich immer einer kritischen Prüfung unterziehen, insbesondere um sicherzustellen, dass die dargestellten Inhalte nicht durch den Sponsor beeinflusst sind. Für die Inhalte dieses Internetauftritts gelten deshalb strenge redaktionelle Grundsätze (Editorial Policy):

  • Alle Inhalte beruhen auf wissenschaftlichen, in der Fachliteratur nachprüfbaren Informationen (siehe Quellen).

  • Alle Inhalte folgen den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO). Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz veranlasst bei neuen STIKO-Empfehlungen die umgehende Aktualisierung aller betroffenen Artikel und überarbeitet regelmäßig alle Inhalte.

  • Weder durch Hinzufügen noch durch Weglassen von Informationen werden Impfstoffe eines Herstellers besonders positiv oder negativ herausgestellt.

  • Anfragen an die Seite sowie Fehlermeldungen werden baldmöglichst bearbeitet, je nach Inhalt in der Regel innerhalb von drei Tagen.

  • Die Schaltung von Werbebannern oder werblichen Anzeigen ist auf www.gesundes-kind.de nicht möglich.

Unterstützen Sie die Qualität des Informationsangebotes und geben Sie der Redaktion Rückmeldung oder schicken Sie Ihre Verbesserungsvorschläge!

Es bedankt sich die Redaktion:

Univ.-Prof. Dr. med. Markus Knuf, Professor für "Pädiatrische Infektiologie und Pädiatrische Intensivmedizin", Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsmedizin Mainz
(Namenskürzel MK)

Dipl.-Biol. Heike Thiesemann-Reith; Freie Wissenschaftsjournalistin, Marburg (Namenskürzel HTR)

Angelika Bauer-Delto M.A.; Freie Medizinjournalistin, Eggenstein-Leopoldshafen (Namenskürzel abd)

Weitere Hinweise u.a. zum Datenschutz siehe Impressum.

Zur Person: Univ.-Professor Dr. med. Markus Knuf

Lebenslauf Univ.-Professor Dr. med. Markus Knuf

Ich wurde 1963 in Rhede (NRW) geboren und studierte Humanmedizin in Münster und Mainz. Bereits während der Studienzeit war ich u. a. als wissenschaftliche Hilfskraft in der pädiatrischen Immunologie und Neuropädiatrie tätig. 1992 schloss ich meine Dissertation ab.

In der Zeit von 1992 bis 1997 erfolgte an der Universitätskinderklinik in Mainz meine Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit den Schwerpunkten Infektiologie, pädiatrische Immunologie und Neuropädiatrie.

1998 erwarb ich die Schwerpunktbezeichnung "Neonatologie". Es folgte eine Ausbildung in pädiatrischer Intensivmedizin. Daneben führe ich den Schwerpunkt "Neuropädiatrie".

Ab 2001 war ich als Oberarzt an der Universitätskinderklinik in Mainz und klinisch verantwortlich in der Neuropädiatrie, Kinderintensivmedizin und Neonatologie tätig. Neben der klinischen Arbeit gehören zu den Schwerpunkten meiner Arbeit die präventive Medizin, insbesondere die Evaluation und der Einsatz von modernen Impfstoffen in der Pädiatrie, das Gebiet der Infektiologie und die Entwicklungsneurologie. 2007 erfolgte meine Habilitation mit dem Thema "Evaluation von neuartigen Impfstoffen für innovative Impfstrategien".

Seit August 2009 habe ich eine Professur für "Pädiatrische Infektiologie und Pädiatrische Intensivmedizin" in der Universitätsmedizin Mainz inne. Dort leite ich die AG Klinische Forschung Impfstoffe.

Seit September 2009 bin ich Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche an den Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden.

Ich habe eine große Zahl an wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Buchbeiträgen, Übersichtsarbeiten und Präsentationen verfasst und bin Mitglied in verschiedenen Fachgesellschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
  • Süddeutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (SGKJ)
  • Berufsverband der Kinder und Jugendärzte (BVKJ)
  • Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ)
  • Gesellschaft für Neuropädiatrie
  • Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI)
  • Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Immunologie (API)
  • Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie (DGKN)

 

03.05.2017 / MK